Itzstedt

Gemeindevertreter beraten über Glasfasernetz

Die Gemeindevertretung von Itzstedt soll auf ihrer Sitzung am Dienstag, 19. November, (19.30 Uhr, Juhls Gasthof) den Bau eines örtlichen Glasfasernetzes endgültig einleiten. Dann steht der Gestattungsvertrag mit dem Netzbetreiber Unser Ortsnetz noch einmal zur Debatte; anschließend soll das Papier beschlossen werden. Die nötige Quote von 60 Prozent ist zwar nicht in allen Straßen erreicht worden, dennoch sieht der aktuelle Plan vor, dass ein Großteil von Itzstedt angeschlossen werden kann. Weitere Gebiete könnten nachträglich hinzukommen. So fehlen etwa im Dieksbarg, im Rügelsbarg sowie in der Straße Im Siek jeweils nur wenige Verträge. Sobald der Gestattungsvertrag unterzeichnet ist, können die Tiefbauarbeiten beginnen. Die Gemeinde hat auf ihrer Internetseite eine Übersicht der berücksichtigten Straßen veröffentlicht.