Henstedt-Ulzburg

Kunstpädagoge stellt den Maler Christian Rohlfs vor

Christian Rohlfs’ Leben begann tragisch. Er fiel aus einem Apfelbaum und musste zwei Jahre im Krankenbett verbringen, denn sein verletztes Bein wollte nicht heilen. Um Trübsinn und Langeweile zu vertreiben, begann er zu zeichnen. Das war in den 1850er-Jahren. Heute gilt Christian Rohlfs als Maler-Berühmtheit. Der Kunstpädagoge Claus Bärwald stellt ihn in einem Vortrag in der Galerie Sarafand an der Schultwiete 2 in Henstedt-Ulzburg am Mittwoch, 13. November, von 18.30 Uhr an vor. Eintritt zehn Euro.