Moment mal!

Sommer, komm bald wieder

Eine Glosse von Kitty Lienau

Es gibt doch im Grunde nichts Schöneres, als es sich im Herbst mit einer kuscheligen Decke auf dem Sofa gemütlich zu machen. Draußen wird’s kühl, die Tage werden kürzer. Im Kamin prasselt ein gemütliches Feuer, die Kerzen brennen, man kann endlich wieder mit ruhigem Gewissen ein dickes Buch lesen. So ist es auch bei Regenwetter auszuhalten, dachte ich.

„Mama, wir langweilen uns. Draußen ist alles nass, da können wir nicht toben“, schallte es aus den Kinderzimmern. Hatte mir meine Mutter nicht gesagt, Kinder bräuchten jeden Tag frische Luft? Und gibt es nicht auch diesen weisen Spruch: „Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung“? Diese Argumente kamen bei meinen Sprösslingen nicht gut an, und so ließ ich mich zum Besuch eines Indoor-Spielplatzes überreden. Die liegen voll im Trend.

Dort empfing mich ohrenbetäubender Lärm, überall wuselten Kinder herum. Die Spielgeräte lösten spontane Begeisterung bei meinen Kindern aus. Mit völlig erschöpften, verschwitzten, aber glücklichen Kindern verließ ich nach fünf Stunden Toben, Klettern und Rutschen, rauf, runter, drüber und drunter den Hallenspielplatz. Auch ich war erschöpft, kuschelte mich in meine gemütliche Decke und dachte: „Sommer, komm bald wieder.“