Henstedt-Ulzburg

Polizisten nehmen zwei Einbrecher fest

Polizisten haben in der Gemeinde Henstedt-Ulzburg zwei Einbrecher festgenommen. Die Zivilbeamten stellten die Täter, als sie in ein Gebäude an der Beckersbergstraße einsteigen wollten.

Henstedt-Ulzburg.

Der Zivilstreife war nachts im Gewerbegebiet Nord ein mit mehreren Personen besetztes Auto aufgefallen, das an der Beckersbergstraße geparkt war. Kurz darauf hörte einer der Polizeibeamten ein verdächtiges „Scheppern“ aus einem Vereinsgebäude. Nur wenige Augenblicke später verließ ein Mann das Haus. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest. Polizisten, die als Verstärkung eintrafen, brachten den 20-Jährigen aus Neumünster zur Wache.

Als die Polizisten das Gebäude unter die Lupe nahmen, entdeckten sie eine zerbrochene Fensterscheibe und hörten verdächtige Geräusche. „Im Gebäude konnte der Polizeibeamte zwei junge Männer sichten“, sagt eine Polizeisprecherin. „Als er sich ihnen gegenüber als Polizeibeamter zu erkennen gab, flüchteten sie über eine Notausgangstür aus dem Gebäude.“

Polizisten verfolgten die Männer. Einen konnten sie festhalten, als er über ein Tor klettern wollte. Sein Komplize entkam mit einer Beute von wenigen Euro. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 18-Jährigen. Nach dem dritten Mann wird gefahndet.

( (tz) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt