Norderstedt

Norderstedter Autoren lesen aus ihrem Morderstedt-Krimi

„Das Beste vom Morden“ – die gartenschaurige Krimi-Groteske gehört mit ihrer Karriere zuerst als Internet-Blog, dann als E-Book und schließlich als gedruckter Lokal-Bestseller zur versprochenen Nachhaltigkeit der Norderstedter Landesgartenschau 2011.

Norderstedt. Das Gemeinschaftswerk der Autoren Gisela Walitzek und Stephan Poost hat nämlich auch nach der Gartenschau nichts an Aktualität eingebüßt. Das liegt an der Art, wie die Ernsthaftigkeit amtlicher Persönlichkeiten, Lokalredakteuren, Securities, Event-Agenten, Hilfsgärtnern, Reinigungsfachkräften und weiteren unersätzlichen Mittätern in menschelnde Beziehungen verwoben wurden.

Ein Krimi? Naja, das muss jeder für sich entscheiden. Der artfremde blau-weiß-gestreifte Campingstuhl ist jedenfalls verdammt verdächtig. Und Ida Kasch? – Also so viel steht fest: Mit der totalen Aufklärung geht niemand aus dieser Lesung. Aber vielleicht mit einem hintergründigen Lächeln im Gesicht und mit Autoren-Signaturen im „Morderstedt“-Buch, das trotz oder wegen aller Persiflage doch ein Stück reale Welt ist – nicht nur zur Gartenschau und nicht nur in Norderstedt.

Am Donnerstag, 12. September, lesen die Autoren ab 19.30 Uhr in der Elatus-Buchhandlung am Ochsenzoll, Am Tarpenufer 3–5 in Norderstedt aus ihrem Werk. Der Eintritt zur Lesung ist frei.