Norderstedt

Granate aus dem Zweiten Weltkrieg auf Baustelle am Schützenwall entdeckt

Ein Munitionsfund hat Bauarbeitern in Norderstedt ein großen Schreck eingejagt.

Norderstedt. Auf einer Baustelle am Schützenwall fanden Tiefbauer auf einem Firmengelände eine Handgranate und riefen die Polizei. Der brisante Fund war etwa 30 Zentimeter lang und lag in der Erde. Beamte des Reviers Norderstedt stoppten die Bauarbeiten, räumten das Gelände und alarmierten den Kampfmittelräumdienst des Landeskriminalamtes. Die Spezialisten aus Kiel stellten fest, dass es sich um eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg handelte. Die Experten bargen den Fund und fuhren ihn mit einem Spezialtransporter an einen sicheren Ort. Die Polizei ordnete an, dass die Arbeiten unter der Aufsicht einer Fachfirma fortgesetzt werden müssen.