Henstedt-Ulzburg

Henstedt-Ulzburg reagiert auf Kritik des Abendblatts

Die Gemeinde hat reagiert und schnell nachgebessert: Die Einwohnerversammlung ist auf der Gemeinde-Homepage jetzt gebührend berücksichtigt.

Henstedt-Ulzburg . Nach dem Bericht in der Freitagausgabe des Hamburger Abendblatts über die fehlenden Hinweise und Informationen für die wichtige Versammlung, während der am Mittwoch, 14. August, über die mögliche Abwahl des Bürgermeisters und den Bürgerentscheid über die Verleihung der Stadtrechte informiert werden soll, wurde Versäumtes nachgeholt. Seit dem gestrigen Freitag ist der Termin auf der Startseite der Homepage zu finden. Wer ihn anklickt, kann auch die Tagesordnung nachlesen.

Die Gemeinde hatte den Termin zuvor unter der Rubrik "Bekanntmachungen" versteckt - was übrigens auch die stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth von Bressensdorf nicht wusste. Wer das Bürgerinformationssystem (zu finden unter dem Button "Politik") anklickt, findet den Termin seit Freitag auch unter der Rubrik "Sonstige". Dort steht unter "Nächste Sitzung" allerdings nur der Termin, aber keine Tagesordnung mit Hinweis auf den Veranstaltungsort. Eine Medieninformation zur Einwohnerversammlung hat die Gemeinde bisher noch nicht herausgegeben. Für die Sitzung der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Fundtier West am 20. August im Rathaus wurde hingegen bereits eine Information verschickt ...