Henstedt-Ulzburg

Piratenpartei stellt ihr Know-how zur Verfügung

Bei der "Kryptoparty" kann die Sicherheit der eigenen Computer überprüft werden

Henstedt-Ulzburg. Der weltweite Abhörskandal um den amerikanischen Inlands-Geheimdienst NSA hat auch in Deutschland viele Internetbenutzer aufgeschreckt.

Egal, ob man E-Mails schreibt, chattet oder surft, alle Aktivitäten werden registriert. Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, seine Spuren unkenntlich zu machen. Die verschiedenen Techniken zur Verschlüsselung sind allerdings für normale Anwender nicht immer einfach nachzuvollziehen.

Die Piratenpartei möchte jedoch helfen und stellt ihr Know-how zur Verfügung. Hierfür wird am Sonntag, 4. August, von 10 bis 17 Uhr eine sogenannte "Kryptoparty" im Bürgerhaus der Gemeinde Henstedt-Ulzburg stattfinden. Diese Veranstaltung bietet Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Interessierten die Sicherheit der eigenen Computer, Notebooks oder Smartphones unter Aufsicht und Anleitung von IT-Experten zu überprüfen.

"Zu jeder vollen Stunde werden wir in einem Kurzvortrag die Grundlagen der Verschlüsselung für Anhänger erklären", sagt Oliver Grube, Direktkandidat der Piraten für die Bundestagswahl im Wahlkreis Segeberg - Stormarn. Die Teilnehmer können vor Ort spezielle Software zum Schutz ihrer Privatsphäre installieren und einrichten oder Gratis-Programme nach Hause mitnehmen.