I love SE

Oliver Prien kickt einmal in der Woche auf seinem Lieblingsplatz!

Zu seinem Lieblingsplatz hat es Oliver Prien nicht weit.

Alveslohe. Der Alvesloher wohnt direkt gegenüber des Bolzplatzes am Alvesloher Schulhof. Einmal in der Woche trifft er sich hier mit Gleichgesinnten zum Kicken. "Jeder, der da ist, kann dann mitspielen. Jung oder alt, das ist egal", sagt der 42-jährige Diplom-Biologe. Ihm gefällt die ungezwungene Atmosphäre auf dem Platz, der im Rahmen der DFB-Aktion "1000 Minispielfelder in Deutschland" entstanden ist und im Jahr 2008 eingeweiht wurde.

Der 13 Meter mal 20 Meter große, umrandete Kunstrasenplatz steht allen Fußballbegeisterten offen und wird gut genutzt - unter anderem auch von den Schülern und Lehrern der Grundschule Alveslohe.

Oliver Prien, der früher für TuS Teutonia auf dem Platz stand, schafft es aber nur einmal in der Woche, die Schuhe zu schnüren und sich ins Getümmel mit Freunden und Bekannten, aber auch wildfremden Mitspielern zu stürzen. "Das ist ein guter Ausgleich zur Büroarbeit", sagt er.