Eekholt

Greenpeace lobt den Wildpark Eekholt

Vor allem das Wolfsgehege in Eekholt wird von der Organisation besonders positiv bewertet - wegen seines großzügigen, mehr als 10.000 Quadratmeter großen Wolfsareals .

Eekholt. Großes Lob für den Wildpark Eekholt. In der aktuellen Ausgabe des Greenpeace-Magazins wird der Wildpark als einer der zehn empfehlenswertesten Tier- und Wildparks in Deutschland, Österreich und der Schweiz genannt - eine Empfehlung, die Wildparkbegründerin Theda Hatlapa und Geschäftsführer Wolf-Gunthram von Schenck besonders freut. Sie sehen diese Auszeichnung als Ansporn für die zahlreichen Aufgaben im Bereich Natur- und Artenschutz sowie der Umweltbildung.

Bereits in der Mai-Ausgabe des Greenpeace-Magazins wurde der Wildpark als eines der empfehlenswertesten Wolfsgehege in Deutschland wegen seines großzügigen, mehr als 10.000 Quadratmeter großen Wolfsareals genannt. Der Wildpark ist gleichzeitig Wolfsinformationszentrum des Landes Schleswig-Holstein - und mit fünf ausgebildeten Wolfsbetreuern Anlaufstelle für alle Belange rund um den Wolf. Mit den seit vielen Jahren jeweils im Februar stattfindenden "Eekholter Wolfsnächten" leistet der Wildpark einen wertvollen Beitrag zur Akzeptanz des Wolfes.

Als private Einrichtung ohne institutionelle staatliche Förderung ist der Wildpark Eekholt in vielen gemeinnützigen Bereichen tätig und sieht es als wichtiges Ziel an, Verantwortung für die künftige Generation zu übernehmen, Kindern und Jugendlichen die Schönheit und Vielfalt der Natur begreifbar zu machen und an einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt heranzuführen.

Zu jeder Jahreszeit beeindruckt die zauberhafte Landschaft des Wildparks mit ihren zahlreichen heimischen Tierarten die Besucher. Der Wildpark ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos im Internet.

www.wildpark-eekholt.de