Henstedt-Ulzburg

Am Geburtstag von Künstler Reck erklingen Trommeln

Afrikanische Trommeln, Gitarrenblues und Gesang statt Kuckucksruf und Kuhgemuh - ungewöhnliche Klänge werden am Sonnabend, 27. Juli, nahe der Alsterquelle auf dem Rhen zu hören sein.

Henstedt-Ulzburg. Maler und Kulturpreisträger Albert Christoph Reck feiert seinen 91. Geburtstag. Und daran möchte der Künstler auch die Henstedt-Ulzburger teilhaben lassen. Denn er sagt: "Hier bin ich jetzt wirklich angekommen."

Gute 30 Jahre verbrachte Reck in Swaziland in Südafrika, wo er malte und lehrte, mit seiner großen Familie lebte. Auch viele seiner Kinder sind jetzt in Hamburg und Umgebung "sesshaft" geworden und werden am 27. Juli zum großen Fest am Quellenweg 43 beitragen. Zum Beispiel der "Mobile-Blues-Club" mit Anuschka Thomas und Torsten Fixemer, die in ihrem gläsernen Bluesmobil auftreten wollen. Die rollende Bühne bietet ab 17 Uhr auch Trommlern und anderen afrikanischen Tänzern eine Plattform. Dazu gibt es eine Tanzperformance der Künstlerin und Tänzerin Genoveva Reck-Thomas.

Von 15 bis 18 Uhr sind künstlerisch interessierte Menschen zum Fest eingeladen. Sie können Kaffee und Kuchen bestellen oder sich mit den Künstlern sowie dem "Geburtstagskind" austauschen. Die Musiker wollen mit diesem ungewöhnlichen Geburtstag auch eine kulturelle Brücke zwischen Swaziland und Henstedt-Ulzburg schlagen.