Norderstedt

Rotes Kreuz und Sozialverband berichten von ihrer Arbeit

Während andere im Urlaub sind, arbeitet der Seniorenbeirat Norderstedt auch in den Sommerferien.

Norderstedt. Die Seniorenpolitiker laden die Bürger zur nächsten öffentlichen Sitzung ein: Am Mittwoch, 17. Juli, werden sich zwei Vereine vorstellen, die gerade für alte Menschen in Norderstedt wichtige Anlaufstellen sind: das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und der Sozialverband Deutschland (SoVD).

Ab 14 Uhr werden im Plenarsaal des Norderstedter Rathauses Christoph Hardenberg, der neue Norderstedter DRK-Vorsitzende, und Peter Oest, Vorsitzender des SoVD in Norderstedt, zu Gast sein. Ob Tanzen, Singen, Hilfe für Zuhause, Bewegung, Klönen, Gehirntraining oder Ausflüge - das DRK bietet ein umfangreiches Programm für ältere Menschen. Der SoVD berät seine Mitglieder bei allen Fragen zum Sozialrecht. Die beiden Referenten werden von der Arbeit in ihren Vereinen berichten und Fragen der Besucher beantworten.