Kreis Segeberg

Polizei stellt Drogengeld und Crystal Meth sicher

Nach umfangreichen Recherchen der Ermittlungsgruppe Betäubungsmittel der Kriminalpolizei Bad Segeberg wurden jetzt in Bark/Bockhorn mehrere Wohnungen durchsucht.

Kreis Segeberg . Im Fokus stand eine 46-jährige Frau, die verdächtigt wird, mit mehreren Kilogramm Marihuana und Amphetaminen gehandelt zu haben. Zwei weitere Personen werden beschuldigt, der Frau beim Dealen geholfen zu haben.

Bei der Durchsuchung konnten die Polizeibeamten neben etwa 2000 Euro Drogengeld auch mehrere Hundert Gramm Marihuana sowie Methylamphetamin, das umgangssprachlich auch als Crystal Meth bezeichnet wird, beschlagnahmen. Crystal Meth gilt als gefährliche Droge, die bei Einnahme zu Psychosen, dramatischem körperlichen Verfall sowie nahezu sofortiger Abhängigkeit führt.

Die Hauptverdächtige legte ein Geständnis ab und wurde aufgrund mangelnder Haftgründe nicht in Untersuchungshaft genommen. Sie muss jedoch mit einer Anklage sowie einer Haftstrafe rechnen.