Norderstedt

Kinder und Senioren kochen im Altenheim Scheel gemeinsam

Alt und Jung treffen sich am Herd. Zwischen den Bewohnern des Altenheims Scheel in Garstedt und der Grundschule an der Niendorfer Straße besteht schon seit zwölf Jahren eine ganz besonders leckere Verbindung.

Norderstedt. Gemeinsam wird gekocht. Und sowohl Jung als auch Alt lernen sich dabei kennen und lernen nicht nur kulinarisches übereinander. Ausgedacht haben sich die Kooperation Ingke Diercks, Rektorin der Grundschule, und Siri Kudelka, die Einrichtungsleiterin bei Scheel.

Gerade hat die Klasse 4b der Grundschule sich ein letztes Mal mit den Heimbewohnern getroffen. Nach den Sommerferien gehen die Schüler auf die weiterführenden Schulen, da hieß es Abschied nehmen. Das ganze Jahr über hatten sie gemeinsam jahreszeitlich typische Speisen gekocht. Kürbissuppe im Herbst oder Plätzchenbacken zur Weihnachtszeit. Sogar ein Hochbeet mit Küchenkräutern wurde bepflanzt. Die alten Menschen freuen sich auf die Gespräche mit den Kindern und Jung wie Alt konnten dabei viel von einander lernen. Und vor allem waren alle immer eine Meinung: Es hat super geschmeckt.

Im Anschluss an die jeweiligen Treffen wurde dann immer eine Art Kochbuch zusammengestellt. So können die Kinder die leckeren Speisen zu Hause nachkochen.

"Die gemeinsamen Treffen im vergangenen Schuljahr haben wieder gezeigt, wie viel Spaß junge und alte Menschen miteinander haben können", sagt Heimleiterin Siri Kudelka. Deswegen wird es auch im neuen Schuljahr wieder heißen: "Jung und Alt - gemeinsam durch die Jahreszeit."