Norderstedt

Dieses Türschild hat's in sich

SOS-Kinderdorf erhält zum 50. Geburtstag ein Figuren-Ensemble als Geschenk

Norderstedt. Nun wird schon am Eingang deutlich, was in den Häusern dahinter geschieht: Die Holzfiguren symbolisieren eine Kinderdorf-Familie. "Wir haben bisher bewusst auf ein klassisches Türschild verzichtet, weil uns das zu nüchtern war - und freuen uns, dass wir jetzt eine so dekorative und aussagestarke Alternative bieten können", sagte Jörg Kraft, Leiter des SOS-Kinderdorfes in Harksheide.

Die Einrichtung, in der sich die Kinderdorf-Mütter um Jungen und Mädchen aus schwierigen Familienverhältnissen kümmern, feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag (wir berichteten). Und da habe sich viel zusammengetan, um den Mitarbeitern mit dem Figuren-Ensemble ein besonderes Geschenk zu machen. Kai Bormann spendierte dem Kinderdorf 5500 Euro: "Meine Großeltern haben das Dorf mit gegründet, meine Eltern haben die Arbeit immer unterstützt, und ich möchte diese Tradition fortsetzen", sagt der Spender, der Hauptpate des Geburtstagskindes ist.

Bernd Jorkisch, Chef des gleichnamigen Holzhandels in Daldorf, spendierte die Eichenstämme, aus denen Künstler Uwe Schloen die Figuren schnitzte: eine Kinderdorf-Mutter, sechs Kinder und eine Katze. "Die erinnert an unseren Kater Ali, der 16 Jahre lang zur Familie gehörte", sagte Kinderdorf-Mutter Ulrike Hagemann. Kinder aus dem Dorf haben die Figuren bemalt. "Es ist leicht, Gutes zu tun, wenn viele helfen", sagte Jörg Kraft, der mit den Kindern, den Spendern und dem Künstler das Kunstwerk einweihte.