Norderstedt

Drama im Festsaal am Falkenberg

Jugendgruppe des Norderstedter Amateurtheaters Pur führt "Zimmer 13" auf

Norderstedt. Ein schwieriges Thema hat sich die Jugendgruppe des Norderstedter Amateurtheaters Pur für seine nächste Produktion ausgesucht. Das Drama "Zimmer 13" spielt in einem Hospiz, der zumeist letzten Station eines Menschen. Das Jugenddrama wurde von der Gruppe selbst entwickelt und von Mitspieler Michael Stein geschrieben, der mit Bärbel Bade auch Regie führt. Am Sonnabend, 8. Juni, ist von 19 Uhr an Premiere im Festsaal am Falkenberg in Norderstedt.

Und darum geht es: Tammy hat sich längst mit ihrer Situation abgefunden. Sarkastisch lässt sie fast alles an sich abprallen. Bis Chris als neue Bewohnerin zu ihr ins Hospiz-Zimmer kommt. Chris weiß nicht, wie es wirklich um sie steht. Sie denkt, der Krankenhaus-Aufenthalt sei vorübergehend. Kommt die etwas naive Chris mit der zynischen Tammy zurecht? Dann muss noch Zoe in das Zimmer der Mädchen einziehen. Mit ihrer Hilfe erfährt Chris, wie es um sie steht.

Nach der Premiere am Sonnabend, 8. Juni, spielt das Jugenddrama "Zimmer 13" am Sonntag, 9. Juni, Sonnabend und Sonntag, 15. und 16. Juni, jeweils von 19 Uhr an im Festsaal am Falkenberg, Langenharmer Weg 90. Eintrittskarten zum Preis von 7,50 Euro gibt es im Vorverkauf, unter Telefon 040/60 94 17 57 und an der Abendkasse, Jugendliche zahlen an der Abendkasse fünf Euro.

www.theaterpur.de/tickets