Tennis

Herren 40 des Hamburger SV bleiben auf Aufstiegskurs

Norderstedt. Der Regen zwang die Tennisherren 40 des Hamburger SV zum Umzug in die Halle. Statt roter Asche war im Nordligamatch gegen den Hildesheimer TC Teppichboden angesagt. Der schnellere Untergrund irritierte den Regionalliga-Absteiger indes nicht, die Norderstedter siegten mit 6:3. Die Punkte für die Gastgeber holten Gottfried Förschner, Patrick Horst, Andreas Becker, Dirk Thomas Meyer sowie die Doppel Thomas Lierhaus/Förschner und Becker/Meyer. Der HSV belegt in der Tabelle nach vier von sechs Spieltagen mit 6:2 Zählern den zweiten Rang hinter dem TC Oesede (6:0 Punkte). Diese Platzierung würde am Saisonende zum direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga reichen.