Kaltenkirchen

Auto eines Rentners gleich zweimal am selben Tag beschädigt

Gleich zweimal ist ein 71 Jahre alter Autofahrer am selben Tag Opfer von flüchtigen Unfallfahrern geworden.

Kaltenkirchen. Zum ersten Mal krachte es auf einem Parkplatz an der Hüttmannstraße in Kaltenkirchen, wo der Mann seinen Dacia kurz geparkt hatte, um Brötchen zu kaufen. "Als er nach kurzer Zeit zurückkam, musste er an der rechten hinteren Autoseite Beschädigungen feststellen", sagte eine Polizeisprecherin.

Zwei Stunden später war der Rentner auf dem Westerwohld in Henstedt-Ulzburg unterwegs, als ihm in Höhe der Autobahnbrücke ein weißes Auto entgegen kam und die Fahrbahn schnitt. Hierbei berührten sich die Außenspiegel. Die Schäden an dem Dacia belaufen sich auf insgesamt 2000 Euro.