Info

Dreggers kommt auch ohne Gemeinderat aus

Auch in Dreggers wird am Sonntag, 26. Mai, gewählt. Das Wahllokal befindet sich im Flur von Bürgermeisterin Karin David. Aber es gibt nur einen Wahlschein. Denn die kleinste Gemeinde des Kreises hat keinen eigenen Gemeinderat. Die etwa 40 Wahlberechtigten stimmen somit nur über die Zusammensetzung des Kreistags ab. Die Geschicke der Gemeinde werden von der Gemeindeversammlung bestimmt, in der alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger aus Dreggers eine Stimme haben. Dies sieht das Kommunalrecht bei Gemeinden unter 70 Einwohnern so vor.

"Im Schnitt kommen so zwölf bis 15", sagt Bürgermeisterin Karin David. Besprochen würden Themen, die auch in Gemeinderäten auf der Tagesordnung stehen: Feuerwehr, Haushalt oder Kindergarten. Stolz sind die Einwohner von Dreggers darauf, dass es derzeit zwölf Kinder gibt, die unter zehn Jahre alt sind. Und Nummer 13 komme im Sommer, weiß David.

Man kennt sich in Dreggers. Kein Wunder bei aktuell knapp 60 Einwohnern. "Anonymität gibt es bei uns nicht", ergänzt der stellvertretende Bürgermeister Matthias Thun.

Und wenn einmal ein Gemeindeweg in Dreggers geflickt werden muss, dann ruft sie bei einem Landwirt an, macht einen Termin und der Schaden wird behoben. Unentgeltlich, versteht sich.