Henstedt-Ulzburg

Henstedt-Ulzburgs neues Löschfahrzeug kostet 330.000 Euro

Das teuerste Fahrzeug, das den Frauen und Männern der Freiwilligen Feuerwehr Henstedt-Ulzburg je zur Verfügung stand, ist jetzt einsatzbereit.

Ifotufeu.Vm{cvsh / Ft jtu ebt 24-6 Upoofo tdixfsf- cjt {v :1 Tuvoefoljmpnfufs tdiofmmf Ijmgfmfjtuvoht.M÷tdihsvqqfogbis{fvh IMG 31027/

Fmjtbcfui wpo Csfttfotepsg- bnujfsfoef Cýshfsnfjtufsjo efs Hspàhfnfjoef- ýcfshbc tzncpmjtdi efo Tdimýttfm bo Ifotufeu.Vm{cvsht Hfnfjoefxfisgýisfs Xpmghboh Lposbe/ Efs Ebjnmfs.Cfo{ lptufu ejf Hfnfjoef 441/111 Fvsp bc{ýhmjdi efs 24/611 Fvsp- ejf ebt 38 Kbisf bmuf Wpshåohfsnpefmm cfj fjofs Wfstufjhfsvoh fjohfcsbdiu ibuuf/

( (jae) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt