Henstedt-Ulzburg

Freundeskreis Waterlooville besucht die Elbphilharmonie

Alle Teilnehmer waren begeistert", sagt Joachim Süme, Vorsitzender des Freundeskreises Waterlooville. 20 Mitglieder und Gäste hatten Hamburgs bekannteste Baustelle besichtigt - die Elbphilharmonie.

Henstedt-Ulzburg. "Ausgerüstet mit Sicherheitsschuhen und Helm meisterten die Besucher aus Henstedt-Ulzburg alle Hindernisse: die Treppen im Altbau bis zum 6. Stock, der Ebene des künftigen Hotels und weitere sechs Stockwerke bis zum großen Konzertsaal. Süme: "Wir waren uns einig, dass man jetzt eine andere, eine positive Beziehung zu diesem Projekt hat."

Die Zahl der Mitglieder des Freundeskreises ist auf 60 gestiegen. Durch eine Aktion wurden vier neue Mitglieder geworben, nachdem 54 Henstedt-Ulzburger Bürger mit englischem Hintergrund angeschrieben und gefragt wurden, ob sie Interesse hätten, den Freundeskreis kennenzulernen. "Willkommen ist jeder, der an der Pflege der Partnerschaft mit England interessiert ist", sagt Joachim Süme. "Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich." Weitere Highlights 2013 sind die Reise nach Waterlooville (23.-26. August) und der Besuch von "British Flairs" in Klein Flottbek am 31. August.