Norderstedt

Tag der offenen Tür endet mit Konzert der Preisträger

Geige spielen lernen? Oder lieber Kontrabass?

Norderstedt. Oder lieber erst einmal Klavier? Am Sonnabend, 20. April, lädt die Musikschule Norderstedt wieder zum Tag der offenen Tür ins Kulturwerk und in den Musikschul-Kubus, Am Kulturwerk 1, in Norderstedt ein. Nahezu alle Instrumente können getestet werden. Der Höhepunkt des Musiktages kommt zum Schluss, wenn die Landessieger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" von 18 Uhr an ein Konzert im großen Saal des Kulturwerks geben.

Mit den Nachwuchs-Talenten steht das Segeberger Duo Birthe Dittberner und Friedrich Böcker mit Querflöte und Klavier auf dem Podium. Veranstaltet wird das Konzert von der Musikschule Norderstedt mit Hamburg Airport, der auch den mit 500 Euro dotierten Publikumspreis "Jugend musiziert" auslobt.

Die Lehrkräfte der Musikschule präsentieren von 14 Uhr an die Fachbereiche Elementar-Unterricht, Blockflöte, Gesang, Tasten-, Zupf- und Orchester-Instrumente, Pop-Musik und Musiktheater. Im Alfred Stern Studio des Kulturwerks zeigt das Ensemble um Opernsängerin Simone Voicu-Pohl Ausschnitte aus der Revue "In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine", die am Freitag, 26. April, im Kulturwerk Premiere hat.

Wer sein Wunsch-Instrument entdeckt, kann sich inklusive Probespiel beraten lassen. Zudem verwandelt sich das nahezu 90 Meter lange Foyer des Kulturwerks in eine klingende Musikmeile, doch auch in den Unterrichtsräumen des Musikschul-Kubus' finden Vorspiele statt, und die Besucher werden beraten. Das ganze Programm gibt es unter www.musikschule.norderstedt.de im Internet. Der Eintritt, auch zum Konzert, ist frei.