Norderstedt

Schweden-Jazz im Norderstedter Kulturwerk

Schweden zeichnete ihn als Jazz-Musiker des Jahres aus, doch auch im restlichen Europa ist er auf Erfolgstour.

Norderstedt. Am Freitag, 19. April, gastiert Jacob Karlzon mit der schwedischen Jazz-Sängerin Victoria Tolstoy in der Reihe JazzWerk im Kulturwerk, Am Kulturwerk 1, in Norderstedt. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Im ersten Set des Konzerts gibt Karlzon einen Einblick in sein Solo-Programm und improvisiert über Stücke von Maurice Ravel, der seine klassischen Werke als einer der ersten Komponisten verjazzte. Dazu spielt Karlzon eigene Titel, die von einer, wie er unlängst in der Hamburger Laeiszhalle bewies, fantastischen inneren Spannung getrieben werden. "Ich schreibe und spiele Musik, um Gefühle einzufangen. Konzerte sollten ein rauschhaftes Erlebnis für beide Seiten sein", sagt Karlzon.

Im zweiten Set treten die schwedischen Jazzer im Duo auf. Viktoria Tolstoy, Ur-Urenkelin des russischen Schriftstellers Leo Tolstoi, wurde 1974 in dem kleinen Ort Sigtuna bei Stockholm geboren. Bekannt wurde sie durch ihren "glasklaren Gesang", durch ihre "natürliche Stimme mit einem leicht rauchigen Timbre", wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die Frauenzeitschrift "Petra" erhob sie gar zur "Königin des Euro Jazz". Tolstoy und ihr Pianist und musikalische Leiter Karlzon arbeiten seit zehn Jahren zusammen und haben gemeinsam sechs Alben aufgenommen.

Tickets (19 bis 25 Euro) gibt es im Vorverkauf, unter 040/30 98 71 23 und an der Abendkasse.