Norderstedt

Stadtwerke wollen den Gaspreis im Juli senken

Die Stadtwerke Norderstedt wollen die Preise für Erdgas zum 1. Juli um 0,40 Cent pro Kilowattstunde senken.

Norderstedt. Der Stadtwerkeausschuss wird während seiner Sitzung am Mittwoch, 10. April, von 18.15 Uhr an im Sitzungssaal 1 der Stadtwerke (Heidbergstraße 101 bis 111) die Preissenkung beraten. Endgültig beschließen muss den neuen Erdgas-Preis die Stadtvertretung am 23. April.

Die Preissenkung soll für den Kleinverbrauchstarif (Grundversorgungstarif 1 und 2) gelten. Sie wirkt sich bei einem Durchschnittskunden mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden Gas mit 6,74 Euro brutto im Monat aus. Eine Entlastung von 6 Prozent, so die Stadtwerke.

Die Bezugspreise für Öl und Gas hätten sich in den letzten Monaten in einer schwach sinkenden Entwicklung befunden, begründen die Stadtwerke die Preisänderung. Die Prognosen der Analysten würden für die nächsten Quartale weiter eine Seitwärtsbewegung des Marktes voraussagen. Bei den Lieferverträgen für Erdgas, die die Stadtwerke geschlossen haben, würde der Bezug zum Öl in einem deutlich kleineren Anteil berücksichtigt. Die Grundpreise für Gas bleiben allerdings unverändert.