Henstedt-Ulzburg

Gemeindevertretung stimmt über Ulzburg-Mitte ab

Am heutigen Dienstag entscheidet die Gemeindevertretung Henstedt-Ulzburg endgültig über die Änderung des Bebauungsplanes Ulzburg-Mitte (63) - also über das Gebiet, in dem das City Center Ulzburg stehen soll.

Henstedt-Ulzburg . Bedeutung für den Bau des CCU hat der Beschluss allerdings nicht mehr: Die Baugenehmigung liegt vor, die Baugrube ist fast ausgehoben, demnächst wird bereits an der Tiefgarage gemauert.

Sollten die Gemeindevertreter, was nicht zu erwarten ist, die Änderung des Bebauungsplanes ablehnen, hätte das trotzdem keine Auswirkungen auf den Baufortschritt. Tatsächlich ist der Beschluss nur für die Grundstücksgesellschaft Manke interessant, die neben dem CCU an der Bahnhofstraße ein Gebäude mit insgesamt 800 Quadratmeter Ladenfläche und 21 darüber liegenden Wohnungen plant.

Die fünf Einfamilienhäuserhäuser hinter der CCU-Baustelle am Kirchweg werden bald abgerissen. Nach Angaben von Baufachbereichsleiter Jörn Mohr hat der CCU-Projektentwickler das Geld für die Häuser inzwischen an die Gemeinde überwiesen. Die Häuser waren schon vor einigen Jahren von der Gemeinde im Zuge der innerörtlichen Entwicklung aufgekauft worden.

Die Sitzung der Henstedt-Ulzburger Gemeindevertretung beginnt um 19.30 Uhr im Ratssaal.

( (kn) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt