Kaltenkirchen

Stadtvertreter beraten über das Hortangebot

Eine prall gefüllte Tagesordnung müssen die Mitglieder der Kaltenkirchener Stadtvertretung (19 Uhr, Ratssaal) am Dienstag, 26. Februar, abarbeiten. Nach der Einwohnerfragestunde und dem Bericht des Seniorenbeirats werden sich die Kommunalpolitiker mit überplanmäßigen Ausgaben für die Kreisumlage und den Hortangeboten in der Stadt beschäftigen. Außerdem stehen die neue Baumschutzsatzung und der Flächennutzungsplan auf der Tagesordnung.