Schütt will Bürgermeister in Wakendorf II bleiben

Wakendorf II. Die politische Landschaft in Wakendorf II bleibt übersichtlich. Nach jetzigem Stand wird der Wahlkampf wie schon 2008 nur von der örtlichen Wählergemeinschaft (WGW) sowie der CDU bestritten. Aktuell hält die WGW neun von 13 Sitzen in der Gemeindevertretung, Bürgermeister Hans-Hermann Schütt (WGW) amtiert seit 2003.

Der 63-Jährige führt auch die Reihe der sieben Direkt- und sechs weiteren Listenkandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai an. Ihm folgen Matthias Gülk, Marianne Lindauer-Langer, Bertil Kröger, Claus Olde, Bernd Schack und Lebrecht Mundt. Sollte die WGW erneut stärkste Kraft werden, steht Schütt für fünf weitere Jahre zur Verfügung. "Ich würde mich wieder als Bürgermeister aufstellen lassen", sagt er. 2008 bekam Schütt auch Stimmen der CDU. Gut möglich, dass sich dies wiederholt - zumindest betonten die Christdemokraten anlässlich der Vorstellung ihrer Direkt- und acht weiteren Listenkandidaten die laut ihrem Vorsitzenden Dirk Möller "sehr harmonische", überparteiliche Zusammenarbeit im Ort.

An erster Stelle geht für die CDU Bernd Buhmann ins Rennen, die weiteren Direktkandidaten sind Möller, Torsten Rinck, Hans-Peter Gülk, Brigitte Krogmann, Peter Kröger sowie der zweite Unions-Vertreter mit dem Namen Dirk Möller. Vorrangiges Ziel, so der Ortsvorsitzende, ist es, "einen Sitz in der Gemeindevertretung dazuzulegen".