Druck vom Kreis: Alveslohe passt die Hauptsatzung an

Alveslohe. Die Gemeinde Alveslohe hat wieder eine rechtmäßige Hauptsatzung. Auf der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung stimmten die Kommunalpolitiker im dritten Anlauf der Änderung zu, nach der nunmehr alle Ausschüsse öffentlich tagen.

Dies schreibt die Gemeindeordnung seit dem vergangenen April vor, und die Alvesloher hatten deswegen ihre Hauptsatzung anpassen müssen. Zweimal war dies jedoch an der Mehrheit gescheitert, sodass zuletzt die Kommunalaufsicht des Kreises drohte, von Amts wegen tätig zu werden. Die Drohung hat nun offenbar gewirkt, sodass nun auch der Finanz- und Personalausschuss der Gemeinde öffentlich tagt - es sei denn, es gibt Gründe für den Ausschluss der Öffentlichkeit. Dies könnten insbesondere Personalangelegenheiten sein, sagt der Leitende Verwaltungsbeamte des Amts Kaltenkirchen-Land, Torsten Ridder.