Norderstedter Musik-Akademie

Musical "Fame": Sie sind die Stars von morgen

Das Musical "Fame" der Norderstedter Musik-Akademie hat am 14. Februar Premiere im Kulturwerk. Choreografie von Silke Ollenburg.

Norderstedt. "Maurice, leg bitte die Trommel weg, wir machen weiter", ruft Silke Ahrens-Rapude. Die Fachbereichsleiterin Musiktheater an der Musik-Akademie der Norderstedter Musikschule muss ein paar Phon mehr in ihre Stimme legen, denn die kleinen und größeren Schauspieler toben mit hohem Tempo und noch höherer Lautstärke durch den Steertpoggsaal, dem Probenraum für das Musical "Fame".

Bis alle Spielerinnen und Spieler sich in Position und Positur geworfen haben, dauert es eine Weile, doch als Korrepetitor Rainer Lankau die ersten Töne am Piano anschlägt und Dirigent Frank Engelke die Startnummer ansagt, nähern sich alle einer konzentrierten Haltung.

Am Donnerstag, 14. Februar, hat das Musical Premiere im Kulturwerk in Norderstedt. Und bis dahin gibt es noch viel zu feilen an den Stimmen, an der Choreografie, an Ausdruck und Spiel. Die Choreografie hat Silke Ollenburg erarbeitet, die Stimmen bildet Simone Voicu-Pohl aus, in der Band spielen Lehrkräfte der Musikschule.

"Wir haben das Stück 2010 mit Schülern der Hauptschule Falkenberg auf die Bühne gebracht, das war sehr aufregend und eine ganz tolle Erfahrung", sagt Regisseurin Ahrens-Rapude. Die Hauptschüler hätten schon bei den Proben und dann bei den Aufführungen sehr viel Selbstbewusstsein gewonnen. "So ein Projekt würde ich jederzeit gern wieder machen", sagt Ahrens-Rapude.

In "Fame" wird der große Traum von Glanz, Glück und Ruhm erzählt. Im Mittelpunkt steht die Klasse einer amerikanischen Musicalschule mit ihren Triumphen und Niederlagen, Karriereträumen und Enttäuschungen. Die Schüler spielen fast ihr eigenes Leben.

"Es bringt viel Spaß, ein Stück mit Leuten auf die Bühne zu bringen, die alle das gleiche Hobby haben", sagt Anna Sophie Drewes, 17, die die Tanzlehrerin Mrs. Bell spielt. Sie war bereits bei einigen Musik-Akademie-Produktionen dabei, so in "Foot Loose" und "High School Musical". Maurice Stenner, 15, ist als Joe Vegas dabei. Im Gegensatz zu Anna Sophie, die Medizin studieren will, peilt der 15-Jährige eine Karriere als Musical-Sänger an und holte sich beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" 2011 einen zweiten Platz und in Norderstedt einen Publikumspreis. "Ich spiele mit, weil es ein toller Ausgleich zur Schule ist", sagt Maya Kröger, 12, die als Lisa auf die Bühne kommt.

Das Musical "Fame" hat am Donnerstag, 14. Februar, von 20 Uhr an Premiere im Kulturwerk, Am Kulturwerk 1 (Stormarnstraße 55), in Norderstedt. Weitere Aufführungen: Freitag und Sonnabend, 15. und 16. Februar, jeweils 20 Uhr, Sonntag, 17. Februar, 16 Uhr. Karten zwischen sechs und zwölf Euro gibt es im Vorverkauf, unter Telefon 040/53 59 51 67, unter kartenbestellung@norderstedt.de per E-Mail und an der Abendkasse.

Entdecken Sie Top-Adressen in Ihrer Umgebung: Akademie in Norderstedt