Kaltenkirchener gedenken der Opfer des Nazi-Terrors

Kaltenkirchen. Zum Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz lädt der Trägerverein der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen für Sonnabend zu einer Gedenkveranstaltung in den Ratssaal der Stadt ein. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr.

Schüler der zehnten Klasse der Waldorfschule spielen Auszüge aus der im KZ Theresienstadt entstandenen Kinderoper "Brundibar". Sie zeigen Szenen über das Alltagsleben der verschleppten Kinder. Der Autor Reinhard Großmann aus Freienwill bei Flensburg liest Textpassagen aus seinem Buch "Beerstein und andere Erzählungen vom Holocaust".

Kreispräsident Winfried Zylka, Bürgermeister Hanno Krause und Stefan Weckwerth von der Jüdischen Gemeinde Bad Segeberg werden Grußworte sprechen.