Im Jahr 2012 hat der Kreis 185 Asylbewerber aufgenommen

Bad Segeberg. Der Kreis Segeberg hat im Jahr 2012 insgesamt 185 neue Asylbewerber zugewiesen bekommen. Diese Zahl nannte Landrätin Jutta Hartwieg auf der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses. Das sei die höchste Zahl seit 2001. Die Asylbewerber werden zum Teil zentral in Schackendorf untergebracht, zum Teil aber auch dezentral in den Kommunen des Kreises. Insgesamt leben derzeit 470 Asylbewerber im Kreis Segeberg.