Sportkindergarten soll den Bürgerpark aufwerten

Henstedt-Ulzburg . Der SV Henstedt-Ulzburg will einen Sportkindergarten bauen und betreiben. Darüber freut man sich im Ort, doch über den Standort gibt es unterschiedliche Auffassungen. Heute Abend befasst sich der Umwelt- und Planungsausschuss mit diesem Thema, das als so brisant eingestuft wird, dass die Öffentlichkeit ausgeschlossen wird.

Das Tennisclubhaus im Bürgerpark soll in einen Sportkindergarten umgebaut werden. Mit mindestens einer Stunde Sport täglich wollen die Verantwortlichen dem Bewegungsdrang von Kindern gerecht werden und ein Angebot für Eltern machen, die ihrem Nachwuchs schon im Kindergarten ein ganzheitliches Erziehungsangebot zukommen lassen wollen. Inzwischen aber gibt es Bestrebungen, den Standort zu verlegen und einen Zweckbau zu errichten. Das lehnt die CDU ab. Sie will den Standort beibehalten und damit die von der Gemeinde und dem Sportverein erarbeiteten Pläne verwirklichen. "Wir sehen dadurch eine Aufwertung des Bürgerparks", sagt CDU-Vorsitzender Michael Meschede.