Norderstedt

Reiterin und Pferd aus dem Graben befreit

Dank des umsichtigen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Garstedt konnten nach einem Reitunfall am Sonntag gegen 15 Uhr Reiterin und Pferd nahezu unverletzt gerettet werden. Das Pferd Wespe war vom matschigen schmalen Reitweg an der Straße Halloh, der K 107, in Höhe der Einmündung Stöckertwiete vom Weg abgekommen und mit der Reiterin in einen Graben gestürzt. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Heidberg gebracht. Etwa eine Stunde dauerte es, bis Wespe aus dem Graben befreit werden konnte. Bereits vor einigen Monaten war an fast derselben Stelle ein Pferd in den Graben gerutscht.