Norderstedt
Norderstedt

"Pyro Games" - Die Show der Feuerwerker

Vier Profi-Teams kämpfen am kommenden Sonnabend im Stadtpark um den Sieg und bieten den Zuschauern ein eindrucksvolles Spektakel.

Norderstedt. Feuerwerk satt - vielleicht lassen sich die "Pyro Games" am Sonnabend, 8. September, in Norderstedt so am besten beschreiben. Der Veranstalter aus Magdeburg zieht mit Feuerwerkern durch ganz Deutschland. Soltau, Rostock, Ferropolis bei Dessau und jetzt auch Norderstedt. An jedem Spielort müssen sich jeweils vier Feuerwerks-Teams mit einer Show beweisen. Und die Zuschauer stimmen hinterher direkt mit ihren Telefonen darüber ab, welches Feuerwerk sie am meisten begeistert hat.

Insgesamt fünf Feuerwerke bekommen die Besucher für ihr Eintrittsgeld zu sehen. Dem etwa zehnminütigen Barock-Feuerwerk des Veranstalters folgen die vier "Pyro-Musicals" der ausgewählten Feuerwerksprofis. Feuerbälle, Fontänen, Knaller und Feuerwerksblumen werden über dem Stadtparksee am Himmel stehen. In der Halbzeit zwischen den Teamvorführungen wird Laserartist Jürgen Matkowitz den Stadtpark in ein Meer aus Licht- und Laserstrahlen verwandeln.

Dazu wird ein unterhaltsames Bühnenprogramm geboten. Die Berliner Jungs von Stamping Feet trommeln auf Mülltonnen, Fässern oder spielen "Stille Nacht" auf einer Motorsäge. Dazu gibt es einen Funkenstrahl im Rhythmus zum Winkelschleifer an der Blechtrommel.

Das Projekt Channel-East von Toni Tzschoppe und David Herzig bietet verspielten Synthiesound und eingängige Ohrwurmmelodien. Die erst zwölfjährige Sängerin Joyce Hildebrand aus Bremen singt fröhlichen Pop.

Der Eintritt zum Feuer-Spektakel ist nicht ganz billig: 14 Euro kostet der Stehplatz für Erwachsene an der Abendkasse, für 24 Euro ist ein Sitzplatz zu haben. Für 77,10 Euro bietet der Veranstalter sogar noch spezielle VIP-Tickets an, die neben dem Sitzplatz in den ersten Reihen ein Catering vom Buffet im VIP-Bereich, ein Programmheft, einen Regenponcho und einen Schlüsselanhänger bieten. Kinder bis 12 Jahre haben im Stehplatzbereich freien Eintritt (Tickethotline 01805/57 00 70).

Am Veranstaltungstag, von 19 Uhr an, ist der Stadtpark Norderstedt nur für Besucher mit einer Eintrittskarte für die "Pyro Games" zugänglich. Der Haupteingang sowie der Eingang zum Feldpark über die Straße Am Stadtpark sind geöffnet, ebenso wie die Eingänge Falkenbergstraße und Moorweg. Der Rundweg um den Stadtpark-See ist am Sonnabend nur in Teilen begeh- oder befahrbar, und wegen des Aufbaus für die Feuer-Spiele kann es bereits am Freitag auf der Hangwiese am Arriba-Strandbad zu Einschränkungen kommen. Ein Spaziergang um den See wird trotzdem möglich sein, versprechen die Stadtpark-Betreiber.