Norderstedt

Trauernde treffen sich zum Brunch im "Salon"

Der "Treffpunkt Trauerkaffee" findet das nächste Mal am Sonntag, 16. Januar, als deutsch-afghanisches Frühstück (Brunch) im "Salon" in Henstedt-Ulzburg, Rathausplatz 1, statt; Beginn ist um 11 Uhr.

Henstedt-Ulzburg. Christa Samluck-Köpsel, Betroffene und Trauerbegleiterin, begleitet den Austausch zwischen Trauernden bei köstlichem afghanischen Essen. Die Kosten trägt jeder Teilnehmer selbst.

"Das neue Jahr bringt nicht nur Freude. Bei Trauernden ist die Angst vor dem neuen und unbekannten Leben ohne den Verstorbenen sehr groß. Viele fragen sich, ob die Trauer auch einmal weniger wird. Aber Trauer braucht Zeit und Raum", sagt die zertifizierte Trauerbegleiterin, "wir müssen das Wort Geduld für uns neu definieren. Der Austausch miteinander ist heilsam und hilfreich."

Der "Treffpunkt Trauerkaffee" in Henstedt-Ulzburg steht trauernden Menschen jeglichen Alters, jeglicher Konfession und Nationalität offen. Im Mai bietet Christa Samluck-Köpsel eine Reise für Trauernde in die Ostholsteinische Schweiz an. Weitere Informationen erteilt sie unter der Telefonnummer 04193/752 45 46.