Norderstedt

Heute kommt "Mary, Mary" nach Norderstedt

Als die Beziehungskomödie "Mary, Mary" 1963 im Kino mit Debbie Reynolds in der Titelrolle einen Riesen-Erfolg einfuhr, machte sie auch auf deutschsprachigen Bühnen Furore, darunter am Hamburger Thalia-Theater und an der Komödie am Kurfürstendamm in Berlin.

Norderstedt. Heute um 20 Uhr kommt "Mary, Mary" mit dem Tournee-Unternehmen "Der grüne Wagen" von Thomas Stroux in die "TriBühne" am Norderstedter Rathaus. Das Stück der amerikanischen Theaterautorin Jean Kerr, immerhin die Nichte von Deutschlands berühmten Theaterkritiker Alfred Kerr, verspricht mit gestandenen Schauspielern wie Petra Liederer, Thomas Stroux, Rolf Doerr, Josef Baum und Dieter Henkel in der Regie von Stroux einen amüsanten Abend.

Die Journalistin Mary und der Verleger Bob - beide in den Vierzigern und frisch von einander geschieden - treffen sich kurz vor Bobs neuer Hochzeit mit der wesentlich jüngeren Tiffany. Beide spüren, wie nah sie einander noch sind. Bis aber jeder sich und den andern wirklich versteht, müssen die Avancen des alternden Filmstars Dirk Mary erst klar machen, dass sie eine sehr reizvolle, attraktive Frau ist. Und Bob muss einsehen, dass er mit seinen Eitelkeiten und seiner Prinzipien-Reiterei der Ehe mit Mary den Zauber und die Spontaneität genommen hat.

Die Dialoge des Stückes sind glänzend pointiert. Mit Witz und Frechheit, mit Charme und Übermut werden moderner Kunstbetrieb, American way of life und menschliche Schwächen liebevoll ironisiert. Die spröde, aber warmherzige Mary ist eine Frau, die im heutigen Leben steht.

Karten zwischen zwölf und 24 Euro gibt es im Vorverkauf, unter Telefon 040/30 98 71 23 und an der Abendkasse.