Norderstedt
Gott und die Welt

Beim Gottesdienst gibt es für Sie eine Überraschung!

Am Sonntag ist es wieder soweit: Alle Kirchengemeinden der Stadt laden gemeinsam zum 12. Ökumenischen Stadtfestgottesdienst um 10 Uhr auf dem Rathausplatz ein.

Seit Beginn der Stadtfestgottesdienste kommen jährlich rund 1000 Menschen aus allen Altersgruppen zusammen, um gemeinsam zu singen, zu beten und Gottes Wort zu hören. Es ist ein besonderes Erlebnis zu spüren, dass Christinnen und Christen eine so große und starke Gemeinschaft in der Stadt Norderstedt sind.

Und jedes Jahr konnte etwas mitgenommen werden, das an diesen Gottesdienst erinnert: Einmal war es ein Säckchen Salz ("Ihr seid das Salz der Erde!"), einmal war es eine Postkarte, und im letzten Jahr gab es einen Gebetswürfel. Viele haben diese Gaben wie einen kleinen Schatz bewahrt. Und was wird es diesmal geben? Lassen Sie sich überraschen!

Unter dem Thema "Glaubens-Wert-Schöpfung" werden grundlegende Werte und Lebensmöglichkeiten im Mittelpunkt des Gottesdienstes stehen. Das, was wie ein Begriff aus der Wirtschaft klingt, ist zugleich ein Hinweis auf die ermutigende Kraft des Glaubens, der Menschen helfen kann, ihren eigenen, von Gott gegebenen Wert zu erkennen und neue Kraft zu schöpfen.

Der Open-Air-Gottesdienst wird wieder von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen Konfessionen gestaltet werden. Neben vielen anderen Mitwirkenden sind an diesem Gottesdienst beteiligt: Pastor Dirk Evert (Predigt), Christliche Gemeinde Norderstedt, Pastor Gunnar Urbach (Liturgie), Ev.-Luth. Kirchengemeinde Harksheide, und die Musikgruppe Nebiim, Röm.-Kath. Kirchengemeinde St. Annen.

Die Kollekte ist für die Gestaltung des Altars und für die Anschaffung von Bibeln für das "Himmelszelt", dem transparenten Kuppelbau, bestimmt, mit dem die Kirchen sich in der Landesgartenschau 2011 präsentieren werden.

Gunnar Urbach ist Pastor in der Kirchengemeinde Harksheide