Norderstedt

Zwischen Küche, Termin und One-Night-Stand

Heute gibt es Karten zu gewinnen für die Wechseljahre-Revue "Heiße Zeiten" im Hamburger St.-Pauli-Theater

Norderstedt/Hamburg. Nein, Fußball ist beileibe nicht alles in diesen Tagen. Während sich Männer aller Altersstufen zurzeit nur für die Jagd nach dem weißen Leder, beziehungsweise nach dem goldenen Pokal interessieren, haben so manche Frauen ganz andere Probleme. Die Wechseljahre zum Beispiel. Doch dass man die auch mit viel Humor und Musik angehen kann, zeigt die Revue "Heiße Zeiten", die vom 20. Juni bis zum 1. August im Hamburger St.-Pauli-Theater am Spielbudenplatz 29 bis 30 läuft.

Der Ort des Bühnen-Geschehens ist die Abflughalle eines Flughafens. Dort treffen vier Damen im Hormonrausch aufeinander und besingen ihr Leid mit den Kerlen. Da ist "Die Karrierefrau", 53 Jahre alt und ledig, die auf dem Weg zu einem wichtigen Geschäftstermin ihre Unterlagen vergessen hat. Kann Dietrich, der One-Night-Stand der letzten Nacht, ihr helfen?

Ganz andere Sorgen hat "Die Vornehme". Im Alter von 57 Jahren ist sie reich verheiratet, weiß aber nicht einmal mehr, wie man Sex noch schreibt. Regelrechte Schweißausbrüche hat die 52 Jahre alte "Hausfrau", wenn sie nur an ihre enge Heimstatt denkt. Und schließlich ist da noch "Die Junge", bei der die biologische Uhr nach 42 Jahren immer lauter tickt.

Die Regisseurin des Stücks ist Gerburg Jahnke. Auf der Bühne stehen Anna Bolk, April Hailer, Marion Martienzen und Sabine Urig.

Die Revue "Heiße Zeiten" bietet viel Zündstoff für ein komödiantisches und musikalisches Feuerwerk der besonderen Art. Von der Schnulze, über Popsongs und Klassikern der Discowelle sowie Jazzstandards - alle in einer deutschen Version.

Für die Vorstellung am Dienstag, 22 Juni, 20 Uhr, verlosen wir viermal zwei Karten. Wer gewinnen möchte, schreibt bis Freitag, 11. Juni, 13 Uhr, eine E-Mail (Betreff: Wechseljahre) an mitmachen@abendblatt.de und nennt darin seinen Namen, seine Anschrift und seine Telefonnummer. Die Gewinner werden benachrichtigt. Reguläre Karten für das Stück kosten zwischen 18 und 44 Euro und könnten unter der Telefonnummer 040/47 11 06 66 sowie im Internet bestellt werden.

www.st-pauli-theater.de