Norderstedt
Müllproblem

Wertstoffsammelplatz ist jetzt eingezäunt

Die Verunreinigung des Umfeldes des Wertstoffsammelplatzes am Ohland-Center in Kaltenkirchen hat jetzt ein Ende.

Kaltenkirchen. Seit einigen Tagen steht um die Container ein offener Zaun. Der 35 Meter lange und zwei Meter hohe Stahlmattenzaun soll verhindern, dass Müll aus den Containern umherweht und letztendlich im Knick hinter dem Sammelplatz landet. Von den Anwohnern des Gebietes gab es immer wieder Beschwerden wegen der Vermüllung. Der Zaun wurde aufgestellt, da eine Auflösung oder Verlagerung des Sammelplatzes von der Stadt nicht gewollt ist.

Auch die Bürger sind aufgerufen, darauf zu achten, dass alle Wertstoffe im Container landen, verbunden mit der Bitte, bei vollen Containern keine Flaschen oder Papierstapel auf oder an den Containern abzuladen. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 2500 Euro.