Norderstedt
Forstarbeiten

Wald in Henstedt-Rhen verändert sein Bild

Für die Bewohner von Henstedt-Rhen ist die Forstfläche an der Norderstedter Straße, gleich hinter der Schleswig-Holstein-Straße (Bauernkoppel), ein beliebtes Ziel für Spaziergänge.

Henstedt-Ulzburg. In der nächsten Woche rücken dort Forstarbeiter an, um Bäume zu fällen. Darauf weist die Gemeinde Henstedt-Ulzburg schon vorher hin, um möglichen Protesten vorzubeugen.

Der Grund für die Fällaktion: Viele Bäume sind krank und drohen umzufallen. Auf der 0,15 Hektar großen Fläche werden anschließend einheimische und standortgerechte Bäume gepflanzt. Auf der angrenzenden 0,3 Hektar großen Fläche wird der Forst "umgebaut": Einzelne Bäume werden entnommen, gleichzeitig standortgerechte Bäume neu gepflanzt. Wenn die jungen Bäume groß genug sind, sollen andere große Bäume ebenfalls gefällt werden. Auf diese Weise wird sich das Bild des Waldes ohne "Kahlschlag" sukzessive verändern.