Norderstedt
Auszeichnung

Kulturpreis für Kirchenband und Spielmannszug

Der Jugendkulturpreis der Gemeinde Henstedt-Ulzburg, gestiftet von der Gertraud-und-Heinz-Manke-Stiftung, wird in diesem Jahr gleich zweimal verliehen.

Henstedt-Ulzburg. Preisträger sind die "L!feband" der Erlöserkirche Henstedt und der Musikzug Alstergarde. Diese Entscheidung hat die Jury einstimmig getroffen, die Auswahl erfolgte aus sechs Vorschlägen.

Die "L!feband" der Erlöserkirche erfreut sich vor allem bei den jugendlichen Kirchgängern großer Beliebtheit: Sie sorgt mit modernen Lobpreisliedern für den nötigen Schwung bei den Jugendgottesdiensten, die außerhalb der Ferien jeden Mittwoch um 18.30 Uhr in der Erlöserkirche beginnen. Bei diesen etwas anderen Gottesdiensten sind fast immer rund 100 junge Leute in der Kirche. Viermal im Jahr musiziert die Lobpreis-Band auf den beliebten "L!fe"-Gottesdiensten, die regelmäßig Hunderte von Jugendlichen anlocken. Besetzung: Gitarre, Bass, Schlagzeug (Cajón), Gesang.

Der Musikzug Alstergarde wurde 2003 gegründet und hat seitdem 215 Auftritte absolviert. Teilnahmen am Karneval in Leverkusen oder auch Reisen nach Polen, Frankreich und in die Niederlande haben die Henstedt-Ulzburger auch über die Gemeinde hinaus bekannt gemacht.

Der Jugendkulturpreis wird am Sonntag, 13. September, um 17 Uhr in der Kulturkate der Gertraud-und-Heinz-Manke-Stiftung an der Beckersbergstraße übergeben.