Norderstedt
Sozialpolitik

GALiN: Kita-Gebühren um zehn Prozent senken!

Die Gebühren für die Kitas in Norderstedt müssen um zehn Prozent gesenkt werden. Das fordert die Grüne Alternative Liste in Norderstedt (GALiN).

Norderstedt - Anlass ist die Diskussion um das kostenlose letzte Kindergartenjahr und die Verringerung des Verpflegungsgeldes. Bevor Jugendhilfeausschuss und Stadtvertretung entscheiden, müssen die Beiräte der Kitas Stellung nehmen. "Wir befürchten, dass mit dem Verwaltungsvorschlag zur Erhebung der Elternbeiträge das Gutschein-System durch die Hintertür eingeführt wird", sagt GALiN-Stadtvertreterin Anette Reinders.

Mit ihrem Änderungsantrag möchte die GALiN erreichen, dass die Eltern über alle Einrichtungen und Betreuungszeiten hinweg zehn Prozent weniger zahlen. "Mit 230 Euro für einen Ganztagsplatz liegt Norderstedt bundesweit deutlich im oberen bereich, wie eine Umfrage der Zeitschrift Eltern ergeben hat", sagt Reinders. Die Senkung sei nur ein erster Schritt. Auf Dauer will die GALiN den Kindergarten zum Nulltarif und kämpft seit langem dafür. "Kommunen wie Heilbronn machen uns vor, dass kostenlose Kinderbetreuung möglich ist - man muss es nur wollen", sagt die Politikerin. (ms)