Norderstedt
Neue Studie aus Spanien

Küssen macht glücklich und schlank

Studien von Wissenschaftlern - egal, von wem - misstraue ich grundsätzlich. Wer hat sie in Auftrag gegeben, und wer hat sie finanziert? Nur wenn es...

Studien von Wissenschaftlern - egal, von wem - misstraue ich grundsätzlich. Wer hat sie in Auftrag gegeben, und wer hat sie finanziert? Nur wenn es darauf schlüssige Antworten gibt, sind sie auch ernst zu nehmen. Nun gibt es eine Untersuchung des spanischen Psychiaters und Wissenschaftlers Jesus de la Gandara zum Küssen. Der Seelendoktor hat festgestellt, dass Küsse nicht nur glücklich, sondern auch schlanker machen. Bei jeder dieser Nettigkeiten verbrennen wir angeblich bis zu zwanzig Kalorien pro Minute. Wenn sich Lippen leidenschaftlich begegnen, bewegen sich nicht weniger als 36 Gesichtsmuskeln. Außerdem bremst der Kuss das Stresshormon Kortisol aus, hat der Forscher mitgeteilt. Ein inniger Kuss setze genauso viele Glückshormone frei wie 25 Gramm Schokolade. Nun kenne ich zwar nicht die wissenschaftliche Datenbasis dieser Studie aus Spanien - aber ihr wollen wir doch gern ungeprüft glauben, oder?