Norderstedt

Luisa Fernandez plant ihr Comeback

Schlagerstar aus Bad Bramstedt will nach langer Pause wieder zurück auf die Bühne.

Bad Bramstedt. Sie ist gerade mal 152,5 Zentimeter groß - aber in jedem dieser Zentimeter stecken Energie und Temperament: Wenn Luisa Fernandez am Mikrofon steht, explodiert sie. Ihre Schallplatten verkauften sich einst millionenfach in ganz Europa. Dann trat sie freiwillig von der Bühne zurück, um nur noch Mutter zu sein. Jetzt aber will es die 42 Jahre alte Spanierin mit Wohnung in Bad Bramstedt noch einmal wissen. Sie nimmt einen Anlauf, um ihre dritte Karriere zu starten. Ein Bramstedter Musikproduzent soll behilflich sein.

Die Geschichte der zierlichen Spanierin ist atemberaubend - und immer noch Vorbild von Millionen deutscher Teenies, die davon träumen bei einer Casting-Show entdeckt zu werden. Luisa Fernandez gewann einst bei einer solchen Show. Damals, 1978, hießen derartige Veranstaltungen allerdings noch schlicht "Sängerwettstreit". In der Alvesloher "Kutsche" fanden diese Talentwettbewerbe jährlich statt. Luisa, zarte 16 Jahre alt, wohnte mit ihren Eltern in der Nachbarschaft und gewann den Wettbewerb. "In meiner Familie war ich schon als Kind ein Gesangsstar", erinnert sie sich heute und lacht: "Bei Familienfesten wurde ich auf den Tisch gehoben und musste singen."

In der Jury des Gesangswettbewerbes saß mit David Parker ein richtiger Plattenproduzent, der die kleine Luisa zum Star machte: "Lay Love On You" wurde ein Hit in 25 Ländern. Es regnete Goldene Schallplatten und TV-Angebote. Nach einigen weiteren Hits ("New York Dancer") war zunächst Schluss mit der Karriere. Erst zehn Jahre später tauchte Luisa Fernandez wieder auf. Jetzt an der Seite ihres damaligen Lebenspartners Peter Kent, mit dem sie im Duett "Solo por ti" sang - ebenfalls ein Hit in ganz Europa. Dieser Titel ist heute noch täglich im Radio zu hören - zum Glück für Luisa: Als Texterin verdient sie mit jeder Sendeminute.

Nach 15 gemeinsamen Arbeitsjahren mit Peter Kent machte sie Schluss mit der Karriere. Ein Angebot von Dieter Bohlen schlug sie aus, um nicht von seiner Hitmaschinerie vereinnahmt zu werden und immer gleich klingende Titel singen zu müssen. Der Grund für den Karriereknick war zunächst Joshua. Mit dem jetzt neun Jahre alten Sohn und seinem Bruder Alex (4) ist Luisa Fernandez vor einem halben Jahr nach Bad Bramstedt gezogen, um wieder in der Nähe ihrer Familie zu sein.

Die allein erziehende Mutter stand kürzlich während einer Benefizveranstaltung im Bramstedter Kurtheater erstmals seit sieben Jahren wieder als Sängerin auf der Bühne. "Ich war etwas aufgeregt, aber es ging gut", sagt sie. "Ich bin Sängerin geworden, um auf der Bühne stehen zu können, dort bin ich in meinem Element." Mit dem Bramstedter Produzenten Michael Matzen feilt sie jetzt an einem Comeback. In seinem Studio 2000 in der Glückstädter Straße produzieren beide spanische Popsongs mit einem Schuss galizischer Folklore als Sahnehäubchen. Die Texte schreibt sie selbst. Denn in dem galizischen Ort Vigo lebte die Familie Fernandez, bevor es sie in den Kreis Segeberg verschlug.

Mit dieser Mischung will Luisa Fernandez noch einmal den Anschluss schaffen und möglichst an ihre internationalen Erfolge anknüpfen. Zunächst sind es nur Vorproduktionen, mit denen die Musikverlage aufmerksam gemacht werden sollen. "Die Lieder klingen typisch nach Luisa", sagt sie mit ihrer etwas heiseren Stimme, die schon vor 25 Jahren so manchen Fan um den Verstand brachte.