Norderstedt
Austausch

Jetzt fahren Schüler in die Partnergemeinde Waterlooville

Neun Henstedt-Ulzburger haben die Grundlage für eine Freundschaft gelegt und gefestigt: Sie waren in der englischen Gemeinde Waterlooville, um dort die Partnerschaftsurkunde zu unterschreiben.

- Die Briten waren bereits im Sommer vergangenen Jahres in Henstedt-Ulzburg, um hier ihrerseits die Urkunde im Rathaus zu unterzeichnen.

Die Delegation mit Bürgervorsteher Carsten Schäfer, stellvertretender Bürgermeistern Annette Marquis und Freundeskreis-Vorsitzendem Klaus-Peter Eberhard an der Spitze kam mit ausgesprochen guten Botschaften aus Waterlooville zurück: Die Grundlagen für einen Schüleraustausch sind gelegt. Schon vor den Sommerferien kommen englische Schüler nach Henstedt-Ulzburg, eine deutsche Gruppe fliegt nach Waterlooville. Sportler aus Waterlooville wurden zum Europatag 2010 eingeladen. Henstedt-Ulzburg richtet ihn für alle vier Partnergemeinden aus.

Die Botschafter aus dem Kreis Segeberg kehrten gut gelaunt aus England zurück. "Wir haben sicherlich eine gute Visitenkarte abgegeben", sagt Bürgervorsteher Carsten Schäfer. "Die Atmosphäre war angenehm, und das englische Essen hat tatsächlich ausgesprochen gut geschmeckt." Er und die stellvertretende Bürgermeisterin waren die Hauptredner der Henstedt-Ulzburger Delegation während des offiziellen Freundschaftsaktes, Klaus-Peter Eberhard überraschte mit einem kurzfristig gereimten Gedicht und erhielt dafür ebenfalls viel Applaus. Auch Gemeindevertreter Joachim Süme sprach einige offizielle Worte zu den Gastgebern.

Während des "Staatsbesuches" auf der Insel stand aber nicht nur Offizielles auf dem Programm: Die Henstedt-Ulzburger lernten Land, Leute und Sehenswürdigkeiten kennen. (kn)