Kaltenkirchen

Bürgermeister kritisiert Verunreinigung der Krückau

Wiederholt mussten die Mitarbeiter des Kaltenkirchener Bauhofes die Krückau von Fischresten befreien. Die Abstände der gemeldeten Vorfälle verringern sich. Bürgermeister Hanno Krause: „Ich bitte die Anwohner im Bereich des Annemonenwegs um erhöhte Aufmerksamkeit. Derartige Umweltsünden können und dürfen wir nicht dulden. Wenn wir den Täter erwischen, droht ihm ein Bußgeld.“