Norderstedt

Gebühren für Abwasser bleiben stabil

Zwar schließt die Berechnung der Abwassergebühren mit einem Minus. Dennoch sollen die Beiträge auch im kommenden Jahr in Norderstedt stabil bleiben. Das sieht der Vorschlag der Verwaltung für die Sitzung des Umweltausschusses am Mittwoch, 19. November, vor. Danach werden die Norderstedter weiter 1,85 Euro für den Kubikmeter Abwasser zahlen. Nachzahlungen werden fällig, weil aus Norderstedt mehr Abwasser als üblich an die Hamburger Stadtentwässerung und den Abwasser-Zweckverband Pinneberg geflossen ist. „Die in diesem Jahr bisher gemessenen Mengen liegen aber wieder im normalen Bereich“, teilt die Verwaltung mit. Die öffentliche Sitzung, in der auch die Baumschutzsatzung beschlossen werden soll, beginnt um 18.30 Uhr im Plenarsaal des Rathauses.