Ermittlungsgruppe Jugend nimmt zwei Intensivtäter fest

Norderstedt. Drei Monate nach einem Überfall im Norderstedter Stadtpark hat die Polizei die Tat aufgeklärt. Die Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei hat zwei 16-jährige Jungen aus Hamburg ausfindig gemacht, die einen 14-Jährigen beraubt haben sollen.

Der 14-Jährige, der ebenfalls aus Hamburg kommt, war am Nachmittag des 22. Juli mit Freundinnen auf dem Weg zum Strandbad, als die Täter ihn bedrohten und sein Handy forderten. Mit ihrer Beute flüchteten die beiden Jugendlichen. Der 14-Jährige konnte die Angreifer gut beschreiben, da sie mit demselben Linienbus wie er zum Stadtpark gefahren waren.

Die Videoaufzeichnungen in öffentlichen Verkehrsmitteln führte die Ermittler auf die Spur der Täter. Hamburger Polizeibeamte erkannten die jungen Männer. Sie sind als Intensivtäter im Bereich Raub und Diebstahl polizeibekannt und konnten zweifelsfrei als die Räuber vom Stadtpark identifiziert werden. Ihre Wohnungen wurden durchsucht.

Das geraubte Handy hatten die Norderstedter Ermittler bereits Anfang August sichergestellt.