Stadt Bad Bramstedt sucht ehrenamtlichen Naturschutzbeauftragten

Bad Bramstedt. Die Stadt Bad Bramstedt sucht weiterhin einen neuen Ortsnaturschutzbeauftragten. Die ehrenamtliche Stelle ist seit April dieses Jahres unbesetzt. Nach dem ersten Aufruf waren keine Bewerbungen im Rathaus der Rolandstadt eingegangen.

Zwar ist die Stadt gesetzlich nicht verpflichtet, den Posten wieder zu besetzen. Doch die Stadtverordnetenversammlung hatte im April betont, dass sie die Arbeit auf kommunaler Ebene für sinnvoll und hilfreich hält. „Als genereller Grundsatz gilt, dass der Ortsnaturschutzbeauftragte im Rahmen der ehrenamtlichen Naturschutzarbeit beratende und vermittelnde Aufgaben zwischen Behörden und Bürgern wahrnehmen soll“, sagte ein Sprecher der Bad Bramstedter Stadtverwaltung. „Der Aufgabenbereich des Ortsnaturschutzbeauftragten erfasst den Natur- und Umweltschutz in einem weitgefassten Sinne.“

Der Ortsnaturschutzbeauftragte sollte sich in naturschutzrechtlichen Fragen auskennen oder bereit sein, sich umfassend zu informieren. Die Stadt zahlt eine Aufwandsentschädigung. Bewerbungen nehmen die Mitarbeiter des Rathauses entgegen. Weitere Informationen finden Interessierte ab sofort im Internet.

www.bad-bramstedt.de