Henstedt-Ulzburg

Arme und Beine mit heißem Fett verbrannt

Mit Verbrennungen an Armen und Beinen wurde ein Henstedt-Ulzburger in eine Spezialklinik geflogen. Der 41 Jahre alte Mann war am Sonnabend gegen 18 Uhr vermutlich ausgerutscht, als er versuchte, einen brennenden Topf vom Herd zu ziehen. Dabei hatte er sich nach Angaben der Polizei das heiße Fett über Arme und Beine geschüttet. Beamte der Polizeistation Henstedt-Ulzburg, Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und weitere Rettungskräfte trafen schnell in der Wohnung an der Habichtstraße in Henstedt-Ulzburg ein und versorgten den verletzten Mann. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn schließlich in eine Spezialklinik. Für die Landung des Hubschraubers wurde die Hamburger Straße für kurze Zeit komplett gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.